100 random Facts about me [Part II]

Die ersten 100 Fakten kennt ihr bereits. Falls nicht, dann könnt ihr natürlich vorne anfangen und diese zuerst lesen.  Da es sich aber um zufällige Hirngespinste handelt, die mir zu meiner eigenen Person gerade spontan in den Kopf schießen, kann man auch getrost mit Nummer 47 anfangen, ohne etwas zu verpassen.

Viel Spaß mit dem Quatsch! ♥

100 facts about me

100 Facts about me

 

 

  1. Ich bin wohl die wandelnde und agierende Personifizierung eines Auto-Korrektur-Fails, zum Leidwesen meiner Chatpartner. Übrigens: Die meisten Rechtschreibfehler und Ungereimtheiten, die ihr hier so findet, werden wohl darauf zurückzuführen sein. Kennt ihr noch T9? 😀 Welcome to my life.
  2. Ich denke und lebe von Mahlzeit zu Mahlzeit.
  3. Ich liebe Essen. Generell. Und das stell' ich erstaunlich oft fest.
  4. Dennoch mache ich mir momentan vermehrt Gedanken zur Ernährung. Meiner Ernährungsweise. Aufgrund meiner Schilddrüsenunterfunktion und des Hashimotos habe ich beschlossen, da in Zukunft besser auf mich und meinen Körper Acht zu geben.
  5. Ich finde es wichtig, dass man was zu sagen hat. Menschen ohne Meinung kann ich nicht ernst nehmen. Sich drehen wie ein Fähnchen im Wind? Anpassen wie ein Chamäleon? Nur, um den Weg des geringeren Widerstands zu gehen? Uncool. Uninteressant. Begründet und reflektiert seine Meinung verändern? Ja! Sehr gerne!
  6. Ich hab' mich nie sonderlich für Politik interessiert. Das ändert sich gerade. Irgendwie. Ein bisschen.
  7. Ich hab' mich vor allem nie sonderlich für amerikanische Politik interessiert. Das ändert sich gerade. Irgendwie. Was für die Politik Obamas spricht. Danke, Obama, dass man sich unter deiner Präsidentschaft einfach keine großen Gedanken machen musste.
  8. Ich mag Briten. Die sind lustig.
  9. Ich bin ein Pinterest-Opfer. Wartet mal, ich bau mal 'nen Link zu meinem Profil ein. Ähhh, HIER KLICKEN. Voilà!
  10. Die Rolle der "Assi-Chantal" beherrsche ich perfekt. Und den Slang auch.
  11. Ich bin leider nicht sehr diszipliniert und lasse mich schnell ablenken. Besonders, wenn es um die Uni geht. Putzt ihr auch so gerne, wenn ihr 'ne Hausarbeit schreiben müsst?
  12. Gleichzeitig kann ich mich wirklich stundenlang mit Dingen beschäftigen, die ich gerne mache. Schreiben. Fotografieren. Interessante Artikel lesen. Und sowas halt, ne.
  13. Ich liebe Blumen. Meine Lieblingsblumen sind Orchideen. Halten aber nie. Irgendwas mach' ich doch falsch.
  14. Ich hab nicht mal 'ne Lieblingsband und ohne die Spotify-Playlists wüsste ich nicht, was ich den ganzen Tag hören sollte.
  15. Ich bin super schminkfaul geworden und hab' die Prozedur mittlerweile echt auf das Nötigste reduziert. Das muss in 5 -10 Minuten erledigt sein. Oder weniger.
  16. Mein absoluter Beauty-Favorit ist dennoch unangefochten der Lippenstift. Während die meisten so gut wie nie Lippenstift tragen, fühle ich mich mit einem Hauch Farbe auf den Lippen erst so richtig wohl. Dafür spare ich mir dann gerne alles andere. 🙂
  17. Ich bin manchmal super offen und habe kein Problem damit, aus dem Nähkästchen zu plaudern. Ein Tabu-Thema? Was ist das? Und wofür braucht man das?
  18. Ich würde mich selbst überhaupt nicht als typische Bloggerin bezeichnen. Mein Blog ist mein kreatives Zuhause, auf dem ich selbst bestimmte, was los ist. Und ich bin einfach die Person dahinter, davor und daneben. Der Begriff "Blogger" ist doch mittlerweile so ausgelutscht und durch das ganze Social-Media-Game so durch den Kakao gezogen worden, dass letztendlich niemand mehr weiß, was das eigentlich sein soll. Ich auch nicht. Was mich nicht davon abhält, hier genau das zu tun, worauf ich Lust habe.
  19. Ich hasse packen. Kofferpacken. Auspacken. Einpacken. Jegliche Arten von Packen.
  20. Ich liebe Buchläden. Obwohl ich selten tatsächlich Bücher kaufe.
  21. Es gibt keinen "Sport", den ich mehr verabscheue, als den Rennsport. Formel 1. Oder wie man das nennt. Allein das Geräusch der Motoren, das durch den Fernseher in mein Wohnzimmer dringt, finde ich unerträglich.
  22. Ich muss gestehen, dass ich kein sonderlich großer Katzenfan bin. Ich bin Team Hund!
  23. Ich bin nicht besonders nachtragend und gut darin (geworden) zu verzeihen. Macht einem das Leben irgendwie leichter, oder?
  24. Hab ich die Wahl zwischen Brot und Brötchen, so fällt diese meist auf Brot. Dunkles, körniges Brot in dünnen Scheiben.
  25. Ich liebe die Weihnachtszeit.
  26. Gleichzeitig liebe ich den Sommer und abendliche Strandspaziergänge. Was gibt's Schöneres?
  27. Ich hasse es, wenn jemand etwas ankündigt, über das er "später" sprechen möchte. Das baut vielleicht einen Druck auf. Ich muss es doch sofort wissen!
  28. Ich muss beim Shoppen grundsätzlich immer Pipi, was es mir unmöglich macht, in Ruhe durch das Geschäft zu stöbern. Wer kennt's?
  29. Ich leide regelmäßig an Socken-Armut. Ich habe NIE Socken, egal wieviel Paar ich mir kaufe.
  30. Sobald ich ein paar Tage in der Sonne verbringe, machen sich Sommersprossen auf meiner Nase breit. Wirklich breit! So breit, dass sie zu einer gigantischen Sommersprosse verschmelzen. Irre.
  31. Meine zyklische Stimmung reicht von "Bitte nicht anfassen" bis hin zu "Ich will den ganzen Tag kuscheln".
    Kommentar Ilias: "Das stimmt allerdings."  
    Verräter.
  32. Als wir mit unserer Klasse einen Wettbewerb gewonnen haben, habe ich bei der Preisverleihung die Deutschlandfahne falsch herum gehalten und war damit in der Zeitung. Und im Fernsehen.
  33. Ich war nie wirklich auf einem Festival.
  34. Ich bin oft witzig, ohne witzig sein zu wollen.
  35. Als Kind wollte ich eine Zeit lang keine Hosen tragen.
  36. Meine Oma hat mir das ein oder andere Mal grobe Macken in die ohnehin nicht vorhandene Frisur geschnitten.
  37. Ich liebe helle & freundliche Einrichtung.
  38. Etwas, das ich während unserer Wohnungssuche festgestellt habe: Ich HASSE es, wenn in einem Raum unterschiedliche Böden verlegt werden. Oder wenn die Wohnung generell eher einem Flickenteppich gleicht. EINHEITLICHE BÖDEN FÜR ALLE! 😀
  39. Ich liebe Weltraum- und Kosmosfilme. Aber nicht die Action-Filme mit Aliens und so. Eher die, die einen zum Nachdenken anregen. Dokumentationen, die einem verdeutlichen, wie verdammt klein man eigentlich ist. Wie unscheinbar. Wie unwichtig.
    Tipp: Die Doku/Serie "Cosmos" auf Netflix oder Amazon Prime. Ganz klasse!
  40. Wenn ich Geld & Zeit hätte, würde ich alle 3 Wochen neu einrichten, streichen und dekorieren.
  41. Ich träume schon seit langem von einem großen, gemütlichen Boxspringbett.
  42. Im Urlaub bin ich gerne Selbstversorger, weil es die Reise viel flexibler macht und man unterschiedliche Orte sieht. Deshalb muss es auch nicht das 5-Sterne-Hotel mit All Inclusive sein. Kann aber. Dann liegt der Fokus woanders. 😉
  43. Ich bestelle mir gern Pommes zum Salat.
  44. Ich leider an chronischem Futterneid. Immer.
  45. Neuerdings drehe ich ab 23:00 Uhr richtig auf.  Muss am Kaffee liegen.
  46. Ich mag' Wassereis. Nein: Ich LIEBE Wassereis.  Aber nur diese eingefrorene, chemische Flüssigkeit im Plastikschlauch. Kennt ihr? Und nur die Marke Bussy. Wichtig.
  47. Wenn ich will, kann ich ganz gut malen und zeichnen. Meistens jedoch bin ich viel zu ungeduldig dafür. Dann entstehen eher sehr sehr inspirierende Werke. Nicht.
  48. Wenn wir mit den Mädels weggehen, muss ich mindestens einmal vorher fragen: "Was zieht ihr an?", obwohl es mich bei meiner Kleiderwahl gar nicht wirklich beeinflusst.
  49. Wenn ich mich umziehe, gleich das Schlafzimmer innerhalb von 5 Sekunden einem Schlachtfeld.
  50. Ich habe die komplizierteste Haarstruktur der Welt: Nicht glatt, nicht lockig, dafür irgendwie halb wellig, hinten dick und füllig, vorne dünn und Spaghetti. Oft trocken, verknotet, nicht kämmbar, trotzdem glänzend und irgendwie mittlerweile recht lang. Kurz gesagt: Anstrengend.
  51. Ich trage phasenweise NUR Röcke/Kleider oder NUR Hosen.
  52. Ich finde das Geräusch vom Fön beruhigend.
  53. Trotzdem hasse ich Haare föhnen.
  54. Ich besitze kaum Schmuck und kann auch nur wenig ertragen. Gebammel, dicke Armreifen, Ringe, teilweise sogar Uhren machen mich WAHNSINNIG.
  55. Mein Freund beschimpft mich liebevoll als "Hackerin" und sagt, ich sitze wie ein Zombie am PC.
  56. Ich besitze keine Designer-Taschen und ich brauche auch keine. Ich sehe nicht einen Grund, so viel Geld für eine Handtasche auszugeben. Nicht einen.
  57. Beim Duschen bevorzuge ich frische Duschgele: Minze, Zitronengras oder Orange gehören zu meinen Favoriten.
    Süß mochte ich früher, kann ich mittlerweile nicht mehr riechen.
  58. Als Kind habe ich sehr viel Zeit bei meiner Oma & Uroma verbracht.
  59. Ich habe gerne Recht. Ist einfach so.
  60. Wenn etwas in sich nicht logisch ist, kann ich nicht weiterarbeiten. Die Struktur muss schon stimmen. Deshalb würde ich auch am liebsten jeden Tag die Kategorien auf meinem Blog verändern, damit sie perfekt zu den Inhalten passen.
  61. Deshalb halte ich mich oft viel zu lange mit konzeptionellen Dingen auf, als endlich mal anzufangen.
  62. Ich kann es nicht ertragen, unproduktiv zu sein.
  63. Ich brauche definitiv meine 7 Stunden Schlaf.
  64. In der nächtlichen Gegenwart von Schnarchern werde ich gefährlich.
  65. Manchmal mache ich Musik ganz laut und tanze durch die Wohnung. Danach fühlt man sich viel besser. Probier' mal aus! 😉
  66. Hab ich schon mal gesagt, dass wir aktuell kein Bügelbrett besitzen und dementsprechend auch nicht bügeln?
  67. Wenn ich mal einen eigenen Hund habe, möchte ich ihm ganz viele Tricks beibringen. In mir steckt eine passionierte Hundetrainerin! "Bello, bring mir mal die Fernbedienung!"
  68. Im Zweifel einfach improvisieren. Klappt doch meistens.
  69. Bei Milchschnitte & Hanuta immer so: Deckel essen, dann die Füllung und dann den zweiten Deckel.
  70. Ich liebe Neapolitaner. Und Raffaelo.
  71. Ich habe als ganz junges Kind mal Klavierunterricht genommen, wollte da aber nicht mehr hingehen, weil ich den Lehrer doof fand. Heute ärgere ich mich darüber. Vielleicht wär aus mir ja 'n kleiner Mozart geworden. Wer weiß das schon.
  72. Ich mag schlecht durchdachte Aufführungen nicht. Zu lang, schlecht moderiert, kein roter Faden. Ich find' fast immer Kritikpunkte.
  73. In der 6. Klasse habe ich einen 10-Finger-Schreibmaschinenkurs gemacht. Auf einer Schreibmaschine.
  74. Meine erste CD war "Daylight" von den No Angels. Ich wollte natürlich Sandy sein.
  75. Ich liebe es, Glückskekse zu öffnen, esse sie aber nie.
  76. Karneval und ich – das war früher mal ganz große Liebe. Mittlerweile mach' ich nur noch aus Nostalgie-Gründen mit. Besoffene Idioten vor matschigen Zelteingängen? Brauch' ich nicht mehr unbedingt.
  77. Ich bin unkompliziert und kompliziert zugleich. Wer glaubt, das ginge nicht, hat mich noch nicht getroffen. 😉
  78. Ich hab' mir irgendwann (mit 15?) mal ein paar Akkorde auf der Gitarre beigebracht und ein eigenes Weihnachtslied geschrieben. Dann hab' ich mich vor meine Webcam gesetzt und den Song aufgenommen. Voller Stolz ist er dann auf YouTube gelandet. Wenn ich mir das heute anschaue, breche ich regelmäßig in Lachanfälle aus. Ich hatte – natürlich – ganz klischeehaft eine Weihnachtsmütze auf dem Kopf. Es ist einfach herrlich. Wer gut sucht, findet es vielleicht ;-).
  79. Ich hatte während der Pubertät teilweise einen ziemlich interessanten Kleidungsstil.
  80. Mit 15 habe ich morgens 45 Minuten meine Haare "gestylt". Bemerkt hat es trotzdem niemand.
  81. Manchmal muss ich selbst überlegen wie mein richtiger Name lautet.
  82. Ich finde es gruselig und extrem gewöhnungsbedürftig mit "Frau Diehl" angesprochen zu werden.
  83. Als ich mir das erste mal Kontaktlinsen beim Optiker geholt habe, saß ich ungelogen 2 Stunden dort, weil ich sie nicht reinbekommen habe.
  84. In der Grundschule habe ich jeden RTLII Anime-Trend mitgemacht.
  85. Ich konnte alle 150 Pokemon auswendig aufsagen.
  86. Ich kann weder richtig pfeifen noch richtig schnipsen.
  87. Ich habe Angst vor völliger Dunkelheit. Deshalb leuchtet bei uns nachts so ein blaues Licht in der Steckdose.
  88. Wenn ich abends lese, schlafe ich nach 2 Seiten ein. Mit dem Buch auf dem Kopf und der Brille schief auf der Nase. Da gibt's einige Bilder von.
  89. Ich liebe persönliche und selbstgemachte Geschenke, Fotoalben und Tagebücher.
  90. Ich hasse es, lange Texte auf dem Handy zu tippen. Deshalb schreibe ich mir längere WhatsApp Nachrichten etc. meistens auf dem Notebook vor oder nutze direkt die WhatsApp Webanwendung.
  91. Ich habe Snapchat gelöscht, weil ich es nicht ertragen konnte, die Nachrichten- und "Story-Flut" von mehreren Apps zu verwalten.
  92. Mir sind schon tausend Lieblings-Pullis und Blusen auf Kindergröße geschrumpft. Natürlich wurde dann das ein oder andere Tränchen verdrückt.
  93. Ich schaffe es nicht, "ohne Haare" zu duschen, ohne die Haare nass zu machen.
  94. Wenn ich gaaaaaaanz lange dusche, stehe ich einfach nur da und lasse das Wasser über eine Seite meines Körpers laufen. Die andere bleibt trocken – zumindest bis zum Einseifen. Keine Ahnung, was das für ein komischer Tick ist.
  95. Ich hasse Tabletten schlucken. Deshalb weigere ich ich auch oft, Schmerztabletten einzunehmen und halte den Schmerz lieber aus, solange es geht.
  96. In der Grundschule war ich ein krasses Streberkind und hatte nur Einsen auf dem Zeugnis. Außer in Mathe.
  97. Kaugummis sind für ich nur ein sehr kurzweiliges Erlebnis. Ich nehme sie nur für den "Geschmack", kann aber nicht ewig lang darauf rumkauen. Da kriegt man doch 'ne Kiefersperre.
  98. Zitat, das mir gerade im Kopf herumschwirrt: If you stand for nothing - what do you fall for? (Alexander Hamilton / Musical)
  99. Ich würde gern ein Buch schreiben, eine ganze Geschichte auf vielen Seiten. Ich hab so oft angefangen. Irgendwie fehlt mir da aber immer was. Vielleicht schaffe ich es irgendwann.
  100. Einer meiner verrücktesten Ticks: Wenn ich am Schreibtisch arbeite und zwischendurch auf die Toilette muss, nehme ich meine Brille ab. Weiß der Geier, warum. 

100 fact about me - ich bin

Noch nicht genug? Hier geht's zu den ersten 100 Fakten. 

LIFE & RANDOM
vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

No Comments

Leave a Reply