Meine Erfahrungen mit femtasy: Was Masturbation mit Selbstliebe zu tun hat

von Sarah Weib-Höfer

*Werbung: Dieser Beitrag enthält Werbung für femtasy

Achtung! Das folgende Thema ist bei den meisten von uns – insbesondere bei Frauen – mit extremer Scham behaftet. Wenn es um Masturbation und Selbstbefriedigung geht, überkommt uns ein Gefühl des Unbehagens. “Darf man darüber sprechen – ist das nicht zu privat?”, denken viele. Bei anderen wiederum sitzt die Scham so tief, dass sie nicht nur nicht drüber sprechen können, sondern sich noch nie aktiv mit ihrem Körper und ihren Bedürfnissen auseinander gesetzt haben. Doch so muss das nicht sein. Wenn wir über Selbstliebe, Sinnlichkeit und Body Positivity sprechen, dürfen wir dieses wichtige Thema nicht ausklammern. Genau deshalb – auch, wenn es auch bei mir definitiv außerhalb meiner Komfortzone liegt, in der Öffentlichkeit darüber zu plaudern – möchte ich mit euch über Masturbation, Orgasmen und der Liebe zum eigenen Körper sprechen und wie euch femtasy dabei unterstützen kann, eure Sinnlichkeit zu entdecken.
femtasy ist eine Streaming-Plattform mit kurzen erotischen Hörgeschichten, die für die Begleitung der weiblichen Selbstbefriedigung gemacht sind. Diese Plattform würde ich dir heute gerne etwas näher vorstellen.
femtasy – Meine Erfahrungen mit der Streaming-Plattform Femtasy.

femtasy Gutschein-Code

Mit dem Code JESSICA erhaltet ihr 5€ Rabatt auf den ersten Monatszugang (somit kostet der Zugang dann nur 7,99 € statt 12,99 €). Aus technischen Gründen ist der Gutschein nur auf den Monatszugang einlösbar.

"Selbstliebe", das kann mehr heißen als nur Akzeptanz

#bodypositivity ist ein wichtiges und derzeit angesagtes Thema. Im Internet sprechen wir darüber, wie wichtig es ist, sich selbst zu feiern, seinen Körper zu akzeptieren und sich auch mal etwas Me-Time zu gönnen. Ich liebe diesen Trend, denn Selbstliebe und Selbstakzeptanz können das Leben so viel schöner machen, auch, wenn es nicht immer einfach ist, sie wirklich zu leben. Aber ein Thema, das da eigentlich unbedingt dazugehört, ist noch viel zu leise und unbeschrieben: Weibliche Sexualität, Sinnlichkeit, das Frau-sein und die Zeit, die man nicht nur FÜR sich selbst aufspart, sondern eben, die wir mit uns selbst verbringen. 

Warum ist Masturbation bei Frauen so ein Tabu-Thema?

Oder sollten wir besser fragen: Warum ist es immer noch ein Tabu-Thema? Dass die Scham nicht von Ungefähr kommt und von unserer Geschichte & Gesellschaft herauf beschworen wurde, ist sicher ein Thema für sich. Aber als ich mich näher mit dem Thema befasst habe, konnte ich mich tatsächlich nicht daran erinnern, jemals ausführlich mit meinen Freundinnen darüber gesprochen zu haben. Gleichzeitig scheinen (die meisten) Männer jedoch kaum Probleme damit zu haben, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen. Ganz selbstverständlich und beiläufig.

“Pornos sprechen mich nicht an.”

Schließlich hab ich sogar das Gefühl, völlig jungfräulich unterwegs zu sein, wenn es um Pornos geht. Ich habe mich nie dafür interessiert, konnte die begreifen, was man daran finden soll. Vielleicht ist es auch die Angst, dass man sich zu sehr vergleichen würde, mit dem, was man da auf dem Bildschirm sieht. Vergleichen mit den meistens perfekten Körpern der Darstellerinnen. Pornos sprechen mich nicht an. Haben sie nie. Viel zu visuell geprägt, viel zu spannungsaufgeladen. Die Porno-Industrie orientiert sich an männlichen Bedürfnissen. Das ist auch okay. Aber wiederum etwas, worin wir Frauen deutlich zurückstecken. 

femtasy – Meine Erfahrungen mit der Streaming-Plattform Femtasy.

Selbstbefriedigung: Was spricht Frauen an?

Ich glaube, dass ich das ganz gut auf den Punkt bringen kann: Fantasien. Frauen sind Meisterinnen der Fantasie – und da werden Lust und Sinnlichkeit nicht ausgeklammert. Wenn es darum geht, uns heiße Szenarien auszumalen, in Tagträume zu verfallen und uns verführerische Begegnungen vorzustellen, sind wir ganz groß. Wer diese Fantasien zulassen kann, sollte sich auf gar keinen Fall “schlecht” oder “schmutzig” fühlen müssen. Mädels, es ist vollkommen okay! Akzeptiert eure Lust so wie ihr euren Körper akzeptieren solltet. Gebt euch auch den Fantasien hin. In den Geschichten, die ihr euch in euren Köpfen ausmalt, gibt es keine Vergleiche mit Schönheitsidealen oder Supermodels.  Es ist wichtig, dass wir unser Frau-Sein auch auf sexueller Seite ausleben. Nicht immer braucht man dazu einen Mann, sondern nur sich selbst, vielleicht ein Glas Wein, eine gemütliche Atmosphäre und unsere Gedanken. 😉 Der Rest wird von selbst entstehen. Vielleicht gibt es aber auch noch das ein oder andere Hilfsmittel?

femtasy – Erotische Hörgeschichten für dein Kopfkino

Ja, die gibt es! Wenn Fantasien für uns Frauen der größte Motor für unsere Lust sind, was könnte uns dann besser in Stimmung bringen, als erotische Hörgeschichten, die uns bei der Masturbation begleiten? femtasy, ein junges Start-Up aus Köln hat erkannt, dass Frauen andere Medien brauchen als Männer. 

“femtasy ist wie eine sexy Sprachnachricht vom Liebhaber/in.”

femtasy ist eine Streaming-Plattform mit kurzen erotischen Hörgeschichten, die für die Begleitung der weiblichen Selbstbefriedigung gemacht sind – nicht zu verwechseln mit Hörbüchern. Die längste Aufnahme bei femtasy ist nur 30 Minuten lang. Eben wie eine sexy Sprachnachricht vom Liebhaber/in.
Bei femtasy kann man also entdecken, Verlangen stillen, genießen, sich besser kennenlernen, neue intime Wünsche und Fantasien aufspüren. Die Aufnahmen sollen zu mehr Spaß am eigenen Kopfkino und den persönlichsten Fantasien verhelfen, deshalb verzichtet femtasy ganz auf Bilder und Visualisierungen.

Verschiedene Aufnahmen sorgen für großartige Fantasien

femtasy verfügt über ein breites Repertoire an Aufnahmen, aus denen du deine Favoriten – je nach Stimmung – wählen kannst. Es gibt Aufnahmen von Männern und Aufnahmen von Frauen für ganz viele verschiedene (heiße) Fantasien… es ist nur Ton, also kein Bild, wodurch das Kopfkino ganz besonders gut angeregt wird.  Wenn man ein Audio hört, dann fühlt man sich als sei man mitten in der Geschichte und hat so ein noch intensiveres Erlebnis. Man kann auf femtasy die verschiedensten Szenarien erleben: vom heißen Flirt an der Bar bis zum Ehemann, der dich mit einem Strauß Rosen überrascht oder auch ein heißes Date mit Seilen. Weil die Stimme bei Audioaufnahmen ja keine unerhebliche Rolle spielt, gibt es verschiedene Sprecher und Sprecherinnen. Der einen gefällt eine etwas derbere Sprachwelt, die andere mag es eher soft und romantisch.

– Sex mit ein bisschen Entertainment –

femtasy ist also Sex mit ein bisschen Entertainment und nicht Entertainment mit ein bisschen Sex. Es gibt zahlreiche Aufnahmen, sodass für jede etwas dabei ist. femtasy wird übrigens auch von vielen Paaren genutzt!
femtasy – Meine Erfahrungen mit der Streaming-Plattform Femtasy.

Der Bodypositivity-Tag: Anregende Erlebnisse für jede Frau

Viele der kurzen Hörgeschichten bei femtasy verfügen über den Bodypositivity-Tag. Weil die jungen Gründerinnen des StartUps wissen, dass Vergleichbarkeit – wie auch ich es anfangs beschrieben habe – uns in unserer Lust und in unseren Fantasien ganz schön hemmen können, verzichten diese Aufnahmen auf jegliche Beschreibungen von Körperformen. So kann jede Frau, ganz unabhängig von Gewicht, Größe oder Körbchengröße, sich mit den Audios identifizieren und sich ganz in die Situation fallen lassen. 

Meine persönliche Erfahrung mit femtasy

Scheinbar trauen sich viele nicht sich bei femtasy umzuschauen, weil sie denken die Seite sei voller unästhetischer Bilder, Werbung und Kontaktanzeigen, wie man es sonst von Seiten aus dieser Branche gewöhnt ist. Diese Angst nehme ich euch gerne: femtasy ist eine ästhetische und feminine Plattform, auf der es rein um das Hörvergnügen und die sinnliche Seite der Frau geht. 

femtasy – Meine Erfahrungen mit der Streaming-Plattform Femtasy.
femtasy – Meine Erfahrungen mit der Streaming-Plattform Femtasy.

Als ich femtasy zum ersten Mal ausprobiert habe, war ich überrascht von dem positiven und weiblichen Design und der großen Auswahlmöglichkeit, die man dort hat. Welche Stimme mir am besten gefällt, weiß ich noch gar nicht so wirklich. 😉 Ich finde aber, dass man deutlich spürt, wie liebevoll und detailliert die kurzen Hörgeschichten gestaltet wurden. femtasy ist perfekt für ein einsames Wochenende zuhause, den Urlaub oder für eine kurze Pause vom Alltag geeignet. Ich würde mich freuen, wenn mein Beitrag euch dazu anregen konnte, die Plattform auszuprobieren, euch untereinander über Fantasien auszutauschen, euren Körper zu lieben und anzuerkennen, dass die Frauen auch erleben dürfen, was für (die meisten) Männer bereits alltäglich ist.

Gutschein-Code

Mit dem Code JESSICA erhaltet ihr 5€ Rabatt auf den ersten Monatszugang (somit kostet der Zugang dann nur 7,99 € statt 12,99 €). Aus technischen Gründen ist der Gutschein nur auf den Monatszugang einlösbar.

Alle Links zu femtasy auf einen Klick:

Möchtest du weiterlesen?

Hinterlass' mir ein Kommentar

* Wenn du mir hier einen Kommentar hinterlässt beachte bitte, dass du mir personenbezogene Daten hinterlässt. In meiner Datenschutzerklärung kannst du nachlesen, wie ich damit umgehe. Natürlich werden sie nur stark zweckgebunden zur Bearbeitung deines Kommentares benutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

Diese Seite benutzt Cookies, um deine Nutzererfahrung zu verbessern. Wenn du die Seite weiterhin benutzt, gehe ich davon aus, dass du einverstanden bist. In meiner Datenschutzerklärung kannst du dich darüber informieren, welche Daten hier gespeichert werden. So viel vorweg: Ich gehe sehr sorgsam damit um und erhebe nur Daten, wo es aus meiner Sicht wirklich zwingend notwendig ist. Die Verwendung von Google-Analytics nicht zulassen: Analytics deaktivieren! Ok! Mehr lesen.